Sportboot-Führerschein-Binnen

Amtliche Fahrerlaubnis zum Führen von Sportbooten (unter Motor oder Segel) unter 20 Meter Länge auf den Binnenschifffahrtsstraßen, vorgeschrieben für Fahrzeuge unter Motor mit mehr als 11,03 kW (15PS). Auf manchen Binnenrevieren benötigt man auch für Segelboote einen Führerschein. Auf internationalen Gewässern (Rhein, Bodensee) gelten niedrigere Leistungsgrenzen und andere Vorschriften.

Zulassung:

  • Segeln ab 14,
  • Motor ab 16 Jahren;
  • Tauglichkeit: „Ärztliches Zeugnis für Sportbootführerschein-Bewerber“,
  • Zuverlässigkeit: Vorlage eines gültigen Kfz-Führerscheines (oder Führungszeugnisses / Verzicht bei Minderjährigen).

    Die theoretische Prüfung erfolgt schriftlich mit Hilfe eines Multiple Choice Fragebogens u.a. zu

  • dem Binnenschifffahrtsrecht,
  • der Seemannschaft,
  • der Fahrzeugführung (Segel- und/oder Motorboot)

    In der praktischen Prüfung müssen die theoretischen Kenntnisse auf einem Sportboot umgesetzt und angewendet werden. Es sind verschiedene Manöver (u. a. das Rettungsmanöver) und Knoten vorzuführen.

    Näheres erfahren Sie auf der Infoveranstaltung, nächster Termin siehe News